Waldshut-Tiengen, 10.09.2018, von Alexander Maus

Ausbildung Tiefbauunfälle Teil 2

Kaum eine andere Einsatzoption des THW stellt sich als derart zeitkritisch dar wie die Alarmierung zu Tiefbauunfällen. Wenn Menschen verschüttet werden, etwa auf Baustellen, zählt buchstäblich jede Sekunde. Der Ortsverband Waldshut-Tiengen übte am vergangenen Montag die Vorgehensweise bei solchen Einsätzen.

Ausbildung Tiefbauunfälle Teil 2

Auf dem Gelände der Feuerwehr im Kaitle wurden die in der letzten Woche bereits eingeübten Vorgehensweisen intensiv auf die Probe gestellt. Ein vor Ort befindlicher THW-Fachberater rief nach und nach die bereitstehenden Einsatzkräfte ab, welche mit dem Gerätekraftwagen sowie dem zugehörigen WB-Rüst anrückten. Zunächst wurde die Baugrube vor möglicherweise nachrutschenden Erdmassen geschützt, was unter Zuhilfenahme der neu beschafften Rettungstafeln sowie hydraulischer Stützen geschah. Nach dieser ersten Sicherung konnte ein weiterer Verbau mit Holz durchgeführt werden, sodass die Rettungskräfte schließlich ohne weitere Gefährdung vorgehen konnten. Unterstützt wurde die erste Bergungsgruppe hierbei durch Kräfte der zweiten Bergung, welche mit dem Mehrzweckkraftwagen vor Ort waren. Geleitet wurde die Ausbildung von Zugtruppführer Andreas Ronecker, welcher seine Beobachtungen und Verbesserungsvorschläge anschließend an die Mannschaft weitergab. Gerade bei Tiefbauunfällen ist es wichtig, dass die Mannschaft als eingespieltes Team funktioniert und nicht nur die Materialien, sondern vor allem auch die Abläufe kennt.


  • Ausbildung Tiefbauunfälle Teil 2

  • Ausbildung Tiefbauunfälle Teil 2

  • Ausbildung Tiefbauunfälle Teil 2

  • Ausbildung Tiefbauunfälle Teil 2

  • Ausbildung Tiefbauunfälle Teil 2

  • Ausbildung Tiefbauunfälle Teil 2

  • Ausbildung Tiefbauunfälle Teil 2

  • Ausbildung Tiefbauunfälle Teil 2

  • Ausbildung Tiefbauunfälle Teil 2

  • Ausbildung Tiefbauunfälle Teil 2

  • Ausbildung Tiefbauunfälle Teil 2

Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.


OPENSTERETMAPPPP


Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: