Waldshut-Tiengen, 12.11.2018, von Alexander Maus

Seilwindenausbildung und mehr

In den Publikationen des THW zum Thema Gerätekraftwagen ist oft zu lesen, dass das Fahrzeug nicht nur Werkzeug befördert, sondern gleichzeitig selbst ein Werkzeug ist. Am letzten Montag übten die Kraftfahrer den Umgang mit der Spezialausstattung des GKW, nämlich der Seilwinde. Doch auch die anderen Helferinnen und Helfer des Ortsverbandes blieben nicht untätig.

Zu den Ausstattungsmerkmalen der Gerätekraftwagen des THW gehört eine fest am Fahrzeugrahmen montierte und vom Motor des Fahrzeuges angetriebene Seilwinde. Diese kann im direkten Zug nach vorne 5 Tonnen, im umgelenkten Zug nach hinten bis zu 10 Tonnen ziehen. Dabei ist die Seilwinde und ihr Drahtseil so am Fahrzeug eingebaut, dass die Entnahme des Seils problemlos mit wenigen Handgriffen nach vorne oder hinten erfolgen kann. Durch das physikalische Prinzip der "losen Rolle" verdoppeln sich beim Zug nach hinten die zulässigen Massen.

Wie genau nun die Seilwinde einzusetzen ist, welche Vosichts- und Absperrmaßnahmen zu treffen sind und welche Arten von Zubehör im Fahrzeug verstaut sind, diesen Themen widmeten sich die Kraftfahrer des Ortsverbandes in der montäglichen Ausbildung. So führt der GKW diverse Anschlagmittel, Schäkel und Umlenkrollen mit, um die Kraft auch dorthin zu bringen, wo sie letztendlich gewünscht ist. Die Umlenkung des Stahlseils wurde mit Hilfe des Mannschaftslastwagen IV geübt, an dessen Fronschäkel eine Umlenkrolle montiert wurde, um einen quer zu den Fahrzeugen stehenden LKW zu ziehen.

Gleichzeitig liefen weitere Ausbildungen im Bereich des Atemschutzes sowie des Bewegens von Lasten. Die jeweiligen Ausbilder konnten mit ihren Gruppen fachspezifisches Wissen für die entsprechenden Einsatzgebiete vertiefen.


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.


OPENSTERETMAPPPP


Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: