14.07.2021, von Alexander Maus

Abschied vom alten LKW Ladebordwand

Gestern Mittag konnte unser altgedienter LKW 7t mit Ladebordwand von unserem Hof verabschiedet werden. Trotz seines hohen Alters hat er noch nicht ausgedient - und bekommt ein zweites THW-Leben im Alb-Donau-Kreis.

Seit geraumer Zeit hat unsere Fachgruppe Wasserschaden / Pumpen einen neuen Lastkraftwagen 7t mit Ladebordwand, kurz LKW Lbw., zur Verfügung. Dieser dient als Lastentier zum Transport von Pumpen und anderer Ausstattung der Fachgruppe W/P. Bislang war sein Vorgängermodell, ein Mercedes-Benz SK1417, noch bei uns auf dem Hof gestanden. 

Gestern nun konnten wir den "Alten" in sein zweites THW-Leben verabschieden - der LKW wird fortan in den Ortsverband Blaubeuren wechseln und dort eine spannende, neue Aufgabe bekommen: er dient in der SEEWA, der Schnell-Einsatz-Einheit Wasser Ausland. Diese Spezialgruppe kommt immer dann in den Einsatz, wenn es darum geht, kurzfristig bei Hilfeleistungseinsätzen im Ausland Trinkwasser zur Verfügung zu stellen. Dies passiert etwa nach Naturkatastrophen, wenn lokale Infrastruktur zerstört oder unbrauchbar geworden ist. Der Gruppenführer der Fachgruppe Infrastruktur aus dem OV Blaubeuren, Matthias Längerer, war hierfür zu uns nach Südbaden gekommen und hatte die Fahrzeugschlüssel entgegen genommen. Ortsbeauftragter Christian Hipp und WP-Gruppenführer Kevin Strizek verabschiedeten den LKW mit einem lachenden und einem weinenden Auge aus unserem Ortsverband.

Wir wünschen allzeit gute Fahrt und spannende Einsätze!


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: