Waldshut-Tiengen, 17.10.2022, von Alexander Maus

Ausbildungen im Bereich Deichverteidigung und Zugtrupp

Während die Fachgruppe Wasserschaden / Pumpen eine theoretische Einheit zur Deichverteidigung durchlief, widmeten sich die Helferinnen und Helfer des Zugtrupps neuem Material und alten Herausforderungen.

Thema der Ausbildung der Fachgruppe Wasserschaden / Pumpen war am letzten Dienstabend die Deichverteidigung. Immer, wenn Hochwasser drohen, einen schützenden Deich zu überwinden oder zu durchbrechen, braucht es spezielle Techniken, um diesen zu schützen. Truppführer Martin Rutschmann bildete unsere Mannschaft in der Theorie dieser Abläufe aus.

Gleichzeitig widmete sich der Zugtrupp neuer Ausstattung. Für den MTW war ein neues Pavillon in Betrieb genommen worden, welches sich an die Seite des Fahrzeuges montieren lässt und somit die Arbeitsfläche des Fahrzeuges vergrößert. Es verfügt über einen einziehbaren Boden, sodass auch bei schlechten Witterungsbedingungen gearbeitet werden kann. Nachdem das Pavillon aufgebaut und getestet worden war, ging es auch hier mit der Theorie weiter: Zugtruppführer Alexander Schmidt bildete die Helferinnen und Helfer im Führen von Lagekarten und im Bereich taktische Zeichen weiter.

Ebenfalls an diesem Abend absolvierten drei Helfer ihre jährliche Belastungsübung auf der Atemschutz-Strecke der benachbarten Feuerwehr. 


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.


OPENSTERETMAPPPP

Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: