Waldshut-Tiengen, 29.03.2019, von Alexander Maus

Die Jugend seilt sich ab

Vertrauen in die Technik ist beim THW immer gefragt - kaum irgendwo wird es aber deutlicher als beim Arbeiten in schwierigem Gelände. Dann hängt unter Umständen das Leben sprichwörtlich am seidenen Faden.

Vertrauen in die Technik - beim Arbeiten am Abgrund besonders wichtig!

Ganz so dramatisch ging es bei der Ausbildung "Absturzsicherung" der Jugend beim letzten Dienst nicht zu. Dennoch wurde schnell anschaulich, wieso man sich jederzeit auf sein Werkzeug verlassen können muss. Kurz nach Dienstbeginn fuhren wir vom Hof und erreichten kurz darauf die Einsatzstelle. Dort erfolgte eine kurze Einweisung in das Material und schon konnte es losgehen.

Eingeteilt in drei Gruppen sicherten die Jugendlichen zunächst die Einsatzstelle und begannen damit, sich mit dem Abseilgeschirr aus dem Gerätekraftwagen auszurüsten. Parallel dazu wurden zwei Strahler auf Stativen gestellt und eine Stromversorgung gelegt - noch wird es am Abend recht früh dunkel. Eine dritte Gruppe bereitete derweil die Anschlagpunkte für die Leinen vor. 

Hierzu wurde einmal ein Baum gewählt, um den eine Rundschlinge aus dem GKW gelegt wurde. Parallel zu diesem wurde ein Erdanker gesetzt, der mit seinen in den Boden getriebenen Erdnägeln problemlos das Gewicht eines Helfers halten kann.

Nach und nach durften sich die Junghelferinnen und Junghelfer den Abhang hinunter begeben und ausprobieren, wie es ist, in einem Auffanggurt zu hängen. Die besonders ambitionierten Jungs und Mädels versuchten anschließend auch wieder, den Abhang mit Hilfe der Sicherung zu erklimmen.

Nach dem Rückbau verlegten wir zurück in die Unterkunft, wo der Jugenddienst endete.


  • Vertrauen in die Technik - beim Arbeiten am Abgrund besonders wichtig!

Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.


OPENSTERETMAPPPP


Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: