St.Blasien, 03.02.2020, von Alexander Maus

E01-2020 Hochwasser in Sankt Blasien

Kurz vor 12 Uhr wurde unser Baufachberater nach St. Blasien alarmiert. Dort entwickelte sich seit den frühen Morgenstunden eine Hochwasserlage mit zahlreichen Einsatzstellen.

Der Technische Berater Bau des THW Waldshut-Tiengen wurde kurz vor Mittag nach St. Blasien alarmiert. Dort stand er der örtlichen Einsatzleitung beratend zur Seite und begutachtete verschiedene Einsatzstellen. Zunächst wurden Brücken, die vom Hochwasser beinahe überspült wurden, durch den Baufachberater auf ihre Standsicherheit hin geprüft. Auch mehrere Hanglagen wurden angefahren. Den ganzen Tag hindurch entwickelten sich immer wieder neue Einsatzoptionen. So galt es unter anderem, gemeinsam mit der Polizei ein Haus zu überprüfen, bei dem kurz zuvor Wasser aus dem Berg eingedrungen war. 

Zu vorrückender Stunde unterstützten wir die vom Regierungspräsidium Freiburg entsandten Geologen bei der Begehung der Einsatzstellen. Unter anderem auch beim Erdrutsch zwischen St. Blasien und Menzenschwand, welcher die Kameraden des Ortsverbandes Laufenburg auf Trab hielt.

Nach der abschließenden Einsatzbesprechung am Abend zeichnete sich für die beteiligten Organisationen das Einsatzende ab. Doch das THW Waldshut-Tiengen erhielt noch einen letzten Einsatzauftrag: der Sportplatz mit seinem neu angelegten Kunstrasenplatz stand zirka dreißig Zentimeter unter Wasser. Nach Absprache mit der örtlichen Einsatzleitung wurde um 19 Uhr die Fachgruppe N alarmiert. Diese rückte mit der Schmutzwasserpumpe Vogelsang an, um das Sportplatzgelände zu lenzen. Diese leistungsstarke Pumpe wird vom Landkreis Waldshut vorgehalten und durch das Technische Hilfswerk in den Einsatz gebracht. Die Pumparbeiten dauerten bis in die Nacht an.

Vielen Dank an alle eingesetzten Organisationen für die ausgezeichnete und unkomplizierte Zusammenarbeit vor Ort.

Im Einsatz:

PKW OV

MzKW

Schmutzwasserpumpe Vogelsang


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.


OPENSTERETMAPPPP


Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: