Waldshut-Tiengen, 10.02.2020, von Alexander Maus

E02-2020 Sturmtief "Sabine"

Anfang der Woche überquerte das lang angekündigte Sturmtief "Sabine" den Landkreis Waldshut. Bereits am Sonntag Abend wurden daher landkreisweit vorbeugende Maßnahmen getroffen und die Hilfsorganisationen in Alarmbereitschaft versetzt.

Die Vorwarnungen des Deutschen Wetterdienstes (DWD) waren recht eindeutig: orkanartige Böen, heftige Niederschläge und stellenweise auftretende Überflutungen waren für die Nacht auf Montag angekündigt. In einer Krisensitzung entschloss sich der Landkreis sogar dazu, dem Beispiel anderer Regionen zu folgen und für den Montag den Betrieb in Schulen und Kindergärten einzustellen.

Wie auch die Feuerwehren befanden sich die Ortsverbände des Technischen Hilfswerks in erhöhter Bereitschaft. Der OV Waldshut-Tiengen besetzte ab 2 Uhr nachts die Unterkunft und entsandte einen Fachberater zur Unterstützung der Disponenten in die Integrierte Leitstelle (ILS) des Landkreises Waldshut. 

Während es in der Nacht vergleichsweise ruhig blieb, nahm die Intensität an Einsätzen gegen Morgen sprunghaft zu. Im Feuerwehrgerätehaus im Kaitle wurde daraufhin der Führungsstab hochgefahren. Die Vorbereitungen hierzu waren bereits getroffen worden. Kurzfristig entsandte der OV Waldshut-Tiengen vier Helfer als Meldegänger in den Stab sowie ein Mitglied in die Besatzung des Einsatzleitwagen 2 (ELW2). 

Um 11.30 Uhr erfolgte die Alarmierung des Technischen Beraters Bau des OV Waldshut-Tiengen nach Glashütte. Vor Ort waren ein Fachberater des THW Bad Säckingen sowie die Feuerwehr Todtmoos. Dort war ein großflächiges Metalldach vom Sturm teilweise fortgerissen worden und drohte in eine Stromleitung zu stürzen. Die Lage konnte schlussendlich mit Hilfe eines Spezialbaggers sicher abgearbeitet werden. Der Einsatz unseres Fachberaters war erst gegen Abend zu Ende.

Für viele Helferinnen und Helfer des OV Waldshut-Tiengen hat Sabine eine Menge schlaflose Stunden mit sich gebracht - ebenso wie für die Angehörigen von Feuerwehr, Landratsamt und vielen anderen Behörden und Organisationen mit Sicherheitsaufgaben. Wir sind froh, dass es dieses Mal glimpflich von Statten ging und es zu keinen Personenschäden gekommen ist. Vielen Dank an alle Ehrenamtlichen, die in den letzten Tagen für unsere Sicherheit im Einsatz waren!

Im Einsatz:

PKW OV

MLW 5

 

 


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: