24.12.2019, von Alexander Maus

E13-2019 Technische Hilfeleistung nach Steinschlag

In der Nacht zu Heiligabend wurden der THW Ortsverband Waldshut-Tiengen zu einem Steinschlag ins Schlüchttal alarmiert. Aufgrund der teilweise massiven Felsbrocken unterstützte uns das THW Laufenburg mit der Fachgruppe Räumen.

Um kurz nach 2.30 Uhr in der Nacht alarmierte die Polizei den Fachberater des THW. Bei einer Streifenfahrt durch das Schlüchttal hatte eine Streifenwagenbesatzung den Felssturz auf der Fahrbahn bemerkt. Sofort sicherte die Polizei die Einsatzstelle bis zum Eintreffen des THW ab. Parallel zum Fachberater des THW Waldshut wurde auch das Bergeräumgerät aus Laufenburg alarmiert. Nach einer ersten Erkundung der Einsatzstelle erfolgte die Alarmierung der Bergungsgruppe des THW Waldshut-Tiengen zur Ausleuchtung und Begutachtung des Hanges. Nachdem die Fahrbahn geräumt worden war, erkundete eine entsprechend mit Absturzsicherung ausgerüstete Helferin den Hang oberhalb der Einsatzstelle. Nachdem keine akute Gefahr erkannt werden konnte, rückten die Helferinnen und Helfer gegen sechs Uhr morgens wieder in die Unterkunft ein.

Im Einsatz:

MTW-TZ

GKW


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: