09.06.2022, von Alexander Maus

E13-2022 / Baufachberatereinsatz nach Brand in Schwenningen

Am 08. Juni kam es zum Vollbrand gleich mehrerer Gebäude in einer eng bebauten Wohnsiedlung in Schwenningen. Über die Regionalstelle wurde auch unser Technischer Berater Bau zur Begutachtung der Statik hinzugezogen.

Die Feuerwehr Villingen-Schwenningen hatte bereits einen Fachberater des Technischen Hilfswerks an die Einsatzstelle angefordert. Dieser alarmierte schließlich über die Regionalstelle Villingen-Schwenningen unseren Technischen Berater Bau, der sich unverzüglich auf den Weg in den Stadtteil Schwenningen machte. Vor Ort wurde die Statik gleich mehrerer Gebäude beurteilt, welche teilweise erhebliche Schäden erlitten hatten. Die enge Bebauung vor Ort hatte die rasche Brandausbreitung begünstigt.

Nachdem die Giebelwand eines Gebäudes als kritisch eingeschätzt worden war, wurde ein Einsatzstellen-Sicherungssystem aus dem Ortsverband Ofterdingen nachgefordert. Die Kameraden von der Alb konnten somit die Sicherheit an der Einsatzstelle für alle eingesetzten Kräfte gewährleisten.

Der THW Ortsverband Villingen-Schwenningen war ebenfalls mit starken Kräften vor Ort und übernahm verschiedene Aufgaben. In der Nacht wurde die angeschlagene Giebelwand noch mit einer Abstützung gegen Einsturz gesichert.

Im Einsatz: PKW OV

Pressebericht des Südkurier: Das sind die Bilder vom Brand in Schwenningen


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: