Happingen, 01.08.2021, von Alexander Maus

E23-2021 / Brand eines landwirtschaftlichen Gebäudes

Gegen 18 Uhr kam es am Samstag, 31. Juli zum Brand eines landwirtschaftlichen Gebäudes in der Gemeinde Dachsberg. Wir unterstützten unsere Kameraden des Ortsverbandes Laufenburg bei der großräumigen Ausleuchtung der Einsatzstelle.

Bereits seit mehreren Stunden waren die Feuerwehren des Einzugsgebietes mit der Bekämpfung des Brandes beschäftigt. Der erste Anrufer hatte gegen 18 Uhr die Leitstelle über einen brennenden Traktor informiert. Schnell war klar, dass eine Scheune in Vollbrand stand. 

Um kurz vor 22 Uhr wurde der zuständige THW-Fachberater aus dem Ortsverband Laufenburg an die Einsatzstelle gerufen. Nach Absprache mit der örtlichen Einsatzleitung erhielt die Räumgruppe des OV Laufenburg den Auftrag, beim Ausräumen der Scheune und dem Auseinanderziehen des dort gelagerten Heus und Strohs zu helfen. Mit zwei Radladern unterstützte das THW in Folge die Ablöscharbeiten. Auch die Beleuchtung der Einsatzstelle wurde dem Technischen Hilfswerk übertragen, wofür um 23 Uhr auch der Lichtmastanhänger und der MLW IV unseres Ortsverbandes alarmiert wurden.

Kurz darauf konnten unsere Helferinnen und Helfer mit dem Aufbau der Beleuchtungsausstattung beginnen und die Örtlichkeit taghell ausleuchten. Auch für uns war dieser Einsatz eine Herausforderung, ist doch ein Teil unseres Personals momentan zur Hochwasserhilfe auf dem Bereitstellungsraum auf dem Nürburgring im Einsatz.

Wir danken allen beteiligten Organisationen und besonders unseren Kameraden vom Ortsverband Laufenburg für die gute Zusammenarbeit.

Im Einsatz:

MLW 4

Anhänger Lichtmast


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.


OPENSTERETMAPPPP


Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: