Waldshut-Tiengen, 27.01.2020, von Alexander Maus

Fachausbildung in mehreren Gruppen

Am letzten Montag startete das Ausbildungsjahr so richtig mit den ersten Lernabschnitten der jeweiligen Fachgruppen. Verteilt auf das Gebäude und den Hof war viel geboten in der Unterkunft im Kaitle.

Nach einem gemeinsamen Start in den Abend teilten sich unsere Helferinnen und Helfer auf ihre jeweiligen Stammgruppen auf: die Bergung, die Fachgruppe N sowie die Fachgruppe WP. Unter Anleitung der entsprechenden Gruppenführer arbeiteten die unterschiedlichen Einheiten an ihrem Ausbildungscurriculum.

Die Bergungsgruppe widmete sich hierbei unterschiedlichen Gefahrenlagen einer Einsatzstelle, bevor sie zur einer praktischen Übung in den Regen hinaus fuhren. Auch die Fachgruppe N, kurz für Notversorgung und Notinstandsetzung, widmete sich ihrem speziellen Aufgabenbereich. Da diese Einheit innerhalb des THW noch vergleichsweise neu ist, startete die Mannschaft mit theoretischen Unterweisungen und einer intensiven Begehung des Fahrzeugs. 

Die Fachgruppe Wasserschaden / Pumpen dagegen war entsprechend ihres Elements den gesamten Abend hindurch auf dem Hof und in der Fahrzeughalle. Auch sie investierte viel Zeit in die Gerätekunde und ging verschiedene Aspekte der Pumpen- und Materialausstattung durch. Immerhin verfügt die Fachgruppe WP gleich über zwei Lastwagen mit entsprechend viel Ausrüstung.

Am Ende des Abends trafen sich alle Helferinnen und Helfer wieder zum gemeinsamen Abschluss in der Unterkunft, wo wir den Kandidatinnen und Kandidaten der letzten Grundausbildung noch feierlich ihre Urkunden sowie die Dienststellungskennzeichen übergeben konnten!


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.


OPENSTERETMAPPPP


Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: