Waldshut-Tiengen, 30.03.2022, von Alexander Maus

Grundlagen der Bergung wiederholt

Die Ausbildung der letzten beiden Wochen drehte sich voll um das Thema "Bergung". Die Helferinnen und Helfer unserer Bergungsgruppe wiederholten darin die Grundlagen ihres Handwerks.

"Bergen" - sucht man in verschiedenen Lexika nach diesem Begriff, so kommen einem zwei zwar ähnliche, aber doch bedeutend unterschiedliche Erklärungen unter.

"Als Bergung bezeichnet das Wörterbuch der deutschen Ständigen Konferenz für Katastrophenvorsorge und Katastrophenschutz eine Befreiung von Lebewesen (Mensch und Tier) aus einer nicht lebensbedrohlichen Lage, die jedoch ihre Bewegungsfreiheit einschränkt." Nimmt man jedoch die Definition der Feuerwehr zu Hilfe, so handelt es sich beim "bergen" um die Befreiung von leblosen Personen und von Sachwerten.

Die Helferinnen und Helfer befassten sich am letzten Dienstabend mit den grundlegenden Tätigkeiten beim Befreien, Transportieren und Versorgen von Personen, welche aus einer misslichen Lage befreit wurden. Tätigkeiten wie diese gehören zur Kernkompetenz des THW und sind mitunter ein Grund, weshalb das THW als Zivilschutzorganisation gegründet wurde. Ging man zu Zeiten des Kalten Kriegs vornehmlich von Waffeneinwirkungen aus, welche beispielsweise Gebäude zum Einsturz gebracht haben, umfasst die Tätigkeit heute auch Einsätze im Rahmen des Katastrophenschutzes. Etwa immer dann, wenn Gebäude nach Bränden, Explosionen oder ähnlichem eingestürzt sind und sich noch Personen darin befinden.

Neben dem schweren Werkzeug zum Beräumen von Trümmern können die Bergungsgruppen auf eine Vielzahl von Tragemöglichkeiten zum Transport von Personen zurückgreifen. An den letzten Montagen standen vor allem das Spineboard, die Schleifkorbtrage sowie die Bergeschleppe im Vordergrund.


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.


OPENSTERETMAPPPP


Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: