Küssaberg-Ettikon, 27.11.2017, von Alexander Schmidt

Jahresabschlussübung 2017

Am 27. November 2017 fand die Jahresabschlussübung des Technischen Zuges unseres Ortsverbandes statt.

Jahresabschlussübung 2017

Übungsannahme war ein illegal entsorgtes Fass mit einer Substanz, welches in einer nahegelegenen Kiesgrube entsorgt worden ist. Zuerst galt es, anhand der Gefahrgutnummer den Inhalt zu bestimmen, um weitere Schritte zur Bergung einleiten zu können. Mittels Seilwinde des GKW1 der 1. Bergungsgruppe und div. Zubehör des WB Rüst gelang es der Bergungsgruppe anschließend, das Fass aus einer bis zu 20 m tiefen Grube zu bergen.

Für die 2. Bergungsgruppe stand an diesem Abend die Menschenrettung im Vordergrund. Diese musste eine vermisste Person ausfindig machen und mit dem Schleifkorb aus einem großem Auffangbehälter retten.

Beleuchtet wurde die Einsatzstelle durch einen Trupp mit MLW IV und Anhänger Lichtmast. 

Koordiniert wurde der Einsatz aus dem MTW des Zugtrupps mit Zugführer, Zugtruppführer und Führungsgehilfe 

Im Anschluss an die Übung und nach Wiederherstellen der Einsatzbereitschaft konnte bei einem kleinen Abendessen ein positives Resümee der Einsatzübung gezogen werden.

Ein großer Dank geht an das Kieswerk Tröndle, welches sein Gelände in Ettikon zur Verfügung gestellt hat.

Fahrzeuge an der Übung beteiligt:

 

Mehr Bilder in der Bildergalerie

 Zeitungsartikel Südkurier


  • Jahresabschlussübung 2017

  • Jahresabschlussübung 2017

  • Jahresabschlussübung 2017

  • Jahresabschlussübung 2017

Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: