Waldshut-Tiengen, 09.09.2019, von Alexander Maus

Motorsägen- und Trennschleiferausbildung

Der Umgang mit Motorsäge und Trennschleifer will geübt sein - vor allem dann, wenn man beruflich wenig mit solchen Maschinen zu tun hat. Glücklicherweise gibt es genügend Spezialisten im Ortsverband, die ihre Erfahrung an die Mannschaft vermitteln können.

Mal ehrlich - einen Motortrennschleifer zu bedienen ist für viele Menschen kein alltägliches Geschäft. Vor allem dann nicht, wenn man nicht aus dem entsprechenden Beruf kommt. Beim THW jedoch gehören die schweren Maschinen zur Grundausstattung der Bergungsgruppe - und der Umgang damit zum Handwerkszeug jedes Helfers und jeder Helferin.

So bildeten sich die Kameradinnen und Kameraden am letzten Montag intensiv im Umgang mit Motorkettensäge und -trennschleifer fort. Neben der Material- und Gerätekunde wurde viel Wert auf die Pflege und Wartung des Materials gelegt. An mehreren Stationen konnten die Helferinnen und Helfer die Verhaltensweisen der Maschinen beim Schnitt unterschiedlicher Materialien testen. Verteilt auf GKW und MzKW gehören mehrere Kettensägen unterschiedlicher Schwertlängen und Antriebsarten zum "Besteck" des Ortsverbandes. Auch zwei Trennschleifer mit diversen Trennscheiben runden die Ausrüstung ab.

Vielen Dank an unsere kompetenten Ausbilder zu diesem Thema!


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: