Waldshut-Tiengen, 08.04.2022, von Felix Böhler

Neue Sanitätstaschen durch die Bufdis beschafft

Im Rahmen eines größeren Projekts organisierten die Bundesfreiwilligendienstleistenden gemeinsam mit ihrer Betreuerin Nicole Lasch die Neubeschaffung und Ausstattung von Sanitätstaschen für den Ortsverband.

Herbst 2021 – Im Ortsverband Waldshut-Tiengen werden dringend neue Sanitätstaschen für die Einsatzfahrzeuge benötigt. Ein Glück, dass gerade zu dieser Zeit ein neuer Bufdi, Felix Böhler, im Ortsverband angefangen hat. Nach erster Besprechung mit dem Ortsbeauftragen Christian Hipp, Helfer Patrick Dunne (der beruflich Notfallsanitäter ist) und natürlich der BFD-Bürosachbearbeiterin Nicole Lasch ging es auch schon richtig los.

Direkt wurden Taschenmodelle herausgesucht und sowohl preislich als auch funktionstechnisch verglichen und in einer Power Point präsentiert. Nachdem die richtige Tasche gefunden war, bekam Felix auch schon von Patrick eine Inhaltsvorgabe mit dem Material, was die Taschen zwingend enthalten müssen. Kurz darauf bekam Felix Unterstützung von zwei neuen Bufdis, Thomas und Pasquale. Beide wurden von Felix und Nicole in das laufende Projekt eingewiesen und eingebunden.

Nun wurde das Material anhand dieser Inhaltsvorgabe bei verschiedenen Händlern angefragt und natürlich preislich verglichen. Als jeweils drei Angebote pro Artikel vorlagen, wurde eine Präsentation angefertigt, in der das Material und die Taschen aufgeführt waren. Diese wurde nach Fertigstellung dem Ortsbeauftragten Christian Hipp und unserer Bürosachbearbeiterin Nicole Lasch präsentiert und anschließend diskutiert.

Das Ergebnis am Ende der Präsentation ergab weitere Schritte, wie eine komplette Bestandsanalyse des Sanitätsmaterials im Lager und in den noch vorhandenen Taschen.

Daraufhin haben wir zusammen mit dem Notfallsanitäter Patrick im Ortsverband den Altbestand kontrolliert, was wir noch verwenden dürfen und was zwingend neu beschafft werden muss. Als nächstes musste eine neue finalen Bestandsanalyse und eine komplette Kostenanalyse für das neues Material erstellt werden. Diese wurde daraufhin wieder mit allen Personen besprochen und präsentiert. Die Freigabe für die Beschaffung des Materials wurde erteilt.  Somit ging das Projekt nun in den Bestellprozess über. Hier mussten wir für jeden einzelnen Artikel ein vorgeschriebenes Formular ausfüllen, ausdrucken und Christian zur Unterschrift vorlegen. Dann konnten wir das Material bei den verschiedenen Händlern und Herstellern bestellen.

Ein paar Tage später wurde bereits das erste Material geliefert. Dieses wurde auf Vollständigkeit überprüft und bei fehlendem Material sofort der Anbieter kontaktiert und um Nachlieferung gebeten. Natürlich mussten wir dies auch alles schriftlich festhalten. Als das gesamte Material endlich vollständig war, wurde dieses in die Sanitätstaschen strukturiert eingeordnet und jede Tasche mit einem Inhaltsverzeichnis versehen.

Somit ist der Ortsverband Waldshut-Tiengen nun sanitätstechnisch wieder komplett neu ausgestattet. Mit der Übergabe der Taschen an den Ortsbeauftragten ist das Projekt für unseren Bufdi-Jahrgang beendet. Die uns nachfolgenden Bufdis dürfen sich dann um die Erhaltung der Taschen kümmern. 


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.


OPENSTERETMAPPPP


Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: