Waldshut-Tiengen, 11.04.2019, von Alexander Maus

Retten aus Fahrzeugen auf Jugendart

Das Retten von Personen aus Fahrzeugen kommt für das THW relativ selten vor. Dennoch lassen sich anhand eines solchen Szenarios wichtige Erkenntnisse über das eigene Werkzeug und seine Einsatzmöglichkeiten gewinnen.

Mittels der elektrischen Säbelsäge werden die Scharniere der Motorhaube abgetrennt.

Eine ganz besondere Ausbildung stand für die Jugendgruppe am letzten Donnerstag auf dem Programm. Gruppenführer Torsten Wegner bildete die Junghelferinnen und -helfer in der Unterrichtseinheit "Retten von Personen aus Fahrzeugen" aus und legte dabei ein besonderes Augenmerk auf das Öffnen eines Autos. Zwar gehören solche Einsätze für das THW eher zur Seltenheit; dennoch war es spannend zu sehen, welche Wirkung die unterschiedlichen Werkzeuge auf die Karosserie des ausgedienten Fahrzeugs haben - und der Spaß an der ganzen Sache durfte natürlich auch nicht zu kurz kommen.

Zunächst galt es, das verunfallte Auto so zu sichern, dass es bei keiner der nun folgenden Aktionen ins Rollen geraten konnte. Dies wurde mit Hilfe von Radkeilen und Unterbaumaterial erledigt. Anschließend musste die Motorhaube geöffnet werden, um etwa die Bordbatterie abklemmen zu können. Dies geschah mit der Hilfe von Brecheisen und der elektrischen Säbelsäge. Anschließend mussten die Fahrzeugfenster dran glauben, die mittels unterschiedlicher Werkzeuge zum Bersten gebracht wurden. Zu guter Letzt waren dann die Türen dran, die mit hydraulischem Spreizer und der mächtigen Schere abgetrennt und zur Seite gelegt werden konnten. Damit war der Weg frei für die eigentliche Rettung von Menschen, welche nun trainiert werden konnte.

Erst ganz zum Schluss widmeten wir uns noch mal dem Glasmanagement und sägten die Frontscheibe heraus - einmal händisch mit der Allzweckwaffe Bergebeil, aber auch mit der elektrischen Säbelsäge. Die Jugendlichen hatten sichtlich Spaß an der ungewöhnlichen Ausbildung und an dieser Stelle einen herzlichen Dank an Torsten für die tolle Ausbildung und an die Firma Hoffmann aus Lauchringen für die Bereitstellung des PKWs.


  • Mittels der elektrischen Säbelsäge werden die Scharniere der Motorhaube abgetrennt.

Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.


OPENSTERETMAPPPP


Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: