Waldshut-Tiengen, 20.05.2019, von Alexander Maus

Richtiger Umgang mit Leitern

Beinahe Jeder hat eine zu Hause in der Garage stehen - beim THW sind sie essentieller Bestandteil vieler Einsätze: Leitern. Konkret ging es beim letzten Ausbildungsdienst um den korrekten Einsatz der Steckleiterteile von GKW und MzKW.

Steckleitern sind bei Feuerwehr und THW weit verbreitet und werden bei vielen Einsätzen gebraucht. Jede Helferin und jeder Helfer muss daher Bescheid wissen, wie die Steckleitern zu gebrauchen sind. In der Ausbildung konzentrierten wir uns am letzten Dienstabend auf die Bezeichnungen der unterschiedlichen Leiterelemente, ihr korrektes Aufstellen sowie das Sichern mittels Kopf- und Fußpunktsicherungen. Dies ist elementar wichtig, damit keine Unfälle beim Umgang mit den Leitern passieren. Gleich mehrere Fahrzeuge halten Leitern für die Mannschaft parat, sodass bei allen möglichen Szenarien schnell eine Leiter zur Hand ist.

Am Ende der Ausbildung nahmen wir auch die große Schiebeanlegeleiter vom Dach des Gerätekraftwagens und bauten sie mit vereinten Kräften auf dem Hof auf, um damit das Dach unserer Fahrzeughalle zu erklimmen. Sie kommt wesentlich seltener als die Steckleiterteile zum Einsatz, kann aber ein wertvolles Stück Ausrüstung sein, wenn man sie denn mal braucht.


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.


OPENSTERETMAPPPP


Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: