15.06.2022, von Alexander Maus

Unsere Pumpenspezialisten üben am Rhein

Helferinnen und Helfer der Fachgruppe Wasserschaden / Pumpen nutzten das tolle Wetter und verlagerten ihre Ausbildung am letzten Montag direkt an den Rhein in Waldshut.

Gleich mit beiden in der Fachgruppe vorgehaltenen Großpumpen verlegte die WP am letzten Montag an den Rhein in Waldshut. In der Nähe des Schwimmbades postierten die Helferinnen und Helfer die beiden anhängermontierten Pumpen so, dass damit das 25.000 Liter fassende Pufferbecken der Fachgruppe befüllt und entleert werden konnte.

Beim Aufbau und Betrieb des Pufferbeckens kommt es auf die reibungslose Zusammenarbeit der Mannschaft an. Mit Hilfe dieses Beckens kann innerhalb kürzester Zeit ein ansehnliches Reservoir an Wasser gebildet werden, welches etwa bei Wald- oder Vegetationsbränden als Wasserentnahmestelle für die Feuerwehr dienlich ist. Auch andere Anwendungsmöglichkeiten sind vorgesehen, etwa, wenn kontaminiertes Wasser zwischengespeichert werden muss. 

Unsere hauseigene Schmutzwasserpumpe Hannibal schafft rund 5000 Liter Wasser pro Minute; mit zwei Saug- und zwei Druckabgängen kann sie flexibel positioniert werden und ist das Hauptarbeitstier der Fachgruppe in Waldshut-Tiengen. Zusätzlich zur Hannibal steht uns noch eine weitere Großpumpe der Firma Vogelsang zur Verfügung. Dieses von der ehemaligen Papierfabrik in Albbruck übernommene Aggregat schafft gut das Doppelte, rund 10.000 Liter pro Minute. Das Wasser kann bei der Vogelsang über drei Saugschläuche aufgenommen und über drei Druckabgänge wieder abgegeben werden.


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: