Waldshut-Tiengen, 11.12.2018, von Alexander Maus

Ausbildung mit hydraulischem Rettungsgerät

Die Kraft, die ein einzelner Mensch aufbringen kann geht schnell zur Neige - für vielerlei Aufgaben nutzt das THW daher hydraulische oder andere Werkzeuge. Beim letzten Jugenddienst kümmerten wir uns intensiv um die sichere Nutzung und korrekte Handhabung von Schere und Spreizer.

Aufgeregt tuckert das kleine gelbe Hydraulikaggregat vor sich hin und versorgt die beiden mächtigen Werkzeuge mit Hydraulikdruck. Bevor es jedoch in Betrieb gehen konnte, mussten unsere Junghelferinnen und Junghelfer einiges beachten. Der Umgang mit Schere und Spreizer erfordert nämlich besondere Sicherheitsmaßnahmen. Beide Werkzeuge sind ein guter Freund wenn es darum geht, schwere Lasten zu heben, Menschen hinter Hindernissen zu helfen oder Metalle zu schneiden. Sie können aber auch gefährlich werden - und so galt es, jederzeit die korrekte Schutzkleidung zu tragen und darauf zu achten, dass alle Finger am richtigen Platz sind. Nach und nach übten wir das korrekte Auslegen der Hydraulikschläuche, nahmen das Aggregat in Betrieb und übten uns im Zerschneiden und Quetschen von Metallen. Anschließend mussten alle Bestandteile der Ausrüstung natürlich wieder entsprechend gepflegt und in das Fahrzeug verladen werden.


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: