Waldshut-Tiengen, 26.10.2017, von Alexander Maus

Ausbildung Stromerzeugung / Beleuchtung

Licht ins Dunkel zu bringen gehört zu den Standardaufgaben des THW – und sei es nur, um die eigene Einsatzstelle für die eingesetzten Helfer auszuleuchten. Dies übte die Jugendgruppe am vergangenen Donnerstag.

Ausbildung Stromerzeugung / Beleuchtung

Schon jetzt merkt man, dass es abends bereits wieder früh dunkel wird. Die Beleuchtung von Einsatzstellen soll nicht nur die eigentliche Arbeit der Kräfte ermöglichen, sondern auch Risiken und Gefahren erkennen lassen. So ist es besonders wichtig, dass Kabelverbindungen nicht zu Stolperfallen werden und alle Objekte im Halbdunkel entsprechend markiert sind.

Nach einem theoretischen Einstieg in den StAN-mäßigen Aufbau einer Beleuchtung mittels zweier Strahler und Stative ging es an die Praxis: die Helfer nahmen einen 8-kVA-Generator genauer unter die Lupe und durften ihn in Betrieb nehmen. Anschließend wurden auch Stative mit Strahlern aufgebaut und am Ende eine kleine Übung außerhalb des Geländes durchgeführt. Welche Komponenten auf welchen Fahrzeugen verlastet sind und wie sich diese Ausrüstung im Detail unterscheidet wird uns auch die kommenden Dienste noch beschäftigen.


  • Ausbildung Stromerzeugung / Beleuchtung

  • Ausbildung Stromerzeugung / Beleuchtung

  • Ausbildung Stromerzeugung / Beleuchtung

  • Ausbildung Stromerzeugung / Beleuchtung

  • Ausbildung Stromerzeugung / Beleuchtung

  • Ausbildung Stromerzeugung / Beleuchtung

Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.


OPENSTERETMAPPPP


Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: