23.05.2022, von Alexander Maus

Der Technische Zug übt den Tiefbauunfall

Bei Bauarbeiten kommt es zu einem Unfall - ein Arbeiter wird unter Erdreich verschüttet. Gott sei Dank kein Ernstfall, sondern das Szenario für eine Übung unseres Technischen Zuges.

Alle drei Gruppen des Technischen Zuges des Ortsverbandes Waldshut-Tiengen waren am letzten Montag bei einer Übung gefordert. Nachdem die Wochen zuvor Spezialfähigkeiten der einzelnen Teileinheiten auf dem Ausbildungsplan gestanden hatten, mussten sie nun beweisen, wie sehr die Zusammenarbeit über die Grenzen der eigenen Gruppe hinaus funktioniert.

Auf dem Gelände der benachbarten Feuerwehr im Kaitle wurde ein Tiefbauunfall simuliert. Ein Bauarbeiter, so das Szenario, war verunfallt und musste aus einem Schacht gerettet werden. Um zu verhindern, dass nachrutschendes Erdreich auch die Rettungskräfte in Gefahr bringt, übernahm die Bergungsgruppe die Stabilisierung des Schachtes. Auch Helferinnen und Helfer der beiden anderen Fachgruppen Notversorgung / Notinstandsetzung sowie Wasserschaden / Pumpen waren mit Manpower und Equipment gefragt. So sorgten die Mitglieder der Fachgruppe N etwa für die taghelle Ausleuchtung der Einsatzstelle.

Geführt und überwacht wurde die Übung durch den Zugtrupp, welcher die Koordination untereinander sicherstellte und die Übung natürlich auch entsprechend auswertete. Vielen Dank an unsere Ausbilder für die Vorbereitung der Übung!


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: