Stühlingen, 24.07.2019, von Alexander Maus

E08-2019 Brand 2 Spänesilo Stühlingen

Unser Baufachberater wurde in der Nacht zum Mittwoch von der Feuerwehr zu einem schwierigen Brand in einem Spänesilo alarmiert. Aufgrund der lange unklaren Situation musste davon ausgegangen werden, dass zum Ablöschen des Silos weitere Zugangsöffnungen geschaffen werden mussten.

Der Einsatz der Feuerwehr in Stühlingen dauerte bereits mehrere Stunden an, als um 22:30 Uhr die Alarmierung des Baufachberaters des THW erfolgte. Dieser sollte die Lage vor Ort einschätzen und die Einsatzleitung in Fragen des weiteren Vorgehens unterstützen. Brandobjekt war ein Silo, in welchem Holzspäne für eine Heizung gelagert waren. Der Schwelbrand in diesem Silo dauerte schon einige Zeit an und war nur schwer unter Kontrolle zu bekommen. Die Einsatzleitung entschied sich schließlich dazu, weitere Zugänge in das Betonsilo zu schaffen. Für diese Aufgabe wurde die Bergungsgruppe des THW mit dem Gerätekraftwagen nachgefordert. Bereits in der Alarmierungsphase wurde allerdings ersichtlich, dass das Silo mit einer maximalen Kapazität von über 50 Kubikmetern nur wenig gefüllt war, sodass ein weiteres Eingreifen durch die Einsatzkräfte des Technischen Hilfswerks nicht mehr erforderlich war.

Vielen Dank an alle Kameradinnen und Kameraden der Feuerwehren Stühlingen und Bonndorf sowie des DRK und an Kreisbrandmeister Dominik Rotzinger für die gute Zusammenarbeit.

Im Einsatz:

MTW TZ


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.


OPENSTERETMAPPPP


Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: