Waldshut-Tiengen, 18.09.2017, von Alexander Maus

Einweisung in neuen MTW TZ

Einweisung in neuen MTW TZ

Noch am gleichen Abend des Brandeinsatzes in Tiengen wurden Teile der Belegschaft auf dem neuen Mannschaftstransportwagen TZ unterwiesen. Der MTW stellt für jeden THW-Ortsverband ein enorm wichtiges Fahrzeug dar, dient es doch nicht nur dem reinen Mannschaftstransport, sondern erfüllt zudem Funktionen für die Einsatzführung ähnlich eines Einsatzleitwagens der Feuerwehr. Bei Einsätzen des Technischen Hilfswerks rückt der 21/10 praktisch immer als erstes aus und bietet dem Zugführer, Fachberater sowie seinen Unterstützungskräften die Basis, um Einsätze führen zu können. Der bisherige MTW, ein Ford Transit Baujahr 2002, war als Fahrzeug für die Fachgruppe Ortung nach Bad Säckingen abgegeben worden. Der neue Renault Master ist etwas größer als sein Vorgänger, verfügt über eine höhere Motorleistung sowie zahlreiche durchdachte Features. So können neben der reinen Mannschaftsbeförderung aus dem hinteren Bereich des Fahrzeugs auch Einsätze geführt; über digitale und analoge Funkgeräte steht der Einheitsführer dabei sowohl mit der Leitstelle als auch mit den eingesetzten Kräften vor Ort in Kontakt. Viele interessante Features wie Ladeschalen für Handsprechfunkgeräte, eine Taschenlampe in Ladehalterung oder das umfangreiche Bordwerkzeug wurden der Mannschaft erklärt. Außerdem wurde sie in die Bedienung der Sondersignalanlage sowie der Funkgeräte eingewiesen und erhielt eine Schulung auf dem automatisierten Schaltgetriebe des Renault Master. Ab sofort steht der neue 21/10 für Einsätze bereit.

Mehr zum MTW TZ


  • Einweisung in neuen MTW TZ

  • Einweisung in neuen MTW TZ

  • Einweisung in neuen MTW TZ

Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: