08.03.2021, von Alexander Maus

Fortbildung mit der Kettensäge

Sie gehören zu den lautesten, sicherlich aber auch zu den effektivsten Werkzeugen des THW: die Kettensägen. Mehrere verschiedene Varianten davon sind auch in unserem Ortsverband im Einsatz.

Zum Umgang mit einer motorbetriebenen Kettensäge gehört eine ordentliche Portion Respekt. Immerhin handelt es sich bei diesen Maschinen um nicht zu unterschätzende Kraftpakete. Gleich mehrere verschiedene Kettensägen, sowohl mit Verbrennungs- als auch mit Elektromotor, befinden sich auf den unterschiedlichen Fahrzeugen unseres Ortsverbandes. Egal ob zum Fällen von Bäumen, zum Beseitigen von Sturmholz oder zum Zurechtschneiden von Abstützungen: die Kettensäge ist ein unverzichtbares Einsatzmittel, wenn es schnell gehen muss.

Markus Riese, Truppführer unserer Fachgruppe Notversorgung und Notinstandsetzung sowie gelernter Fortstwirt, führte unsere Helferschaft durch eine spannende und kurzweilige Ausbildung zum Thema Umgang und Gebrauch der Kettensäge. Im Vordergrund standen hierbei die einschlägigen Unfallverhütungsmethoden sowie der korrekte Start und die Eigenschaften von Motorsägen. Selbstverständlich kann eine solche "Trockenübung" das echte "Feeling" mit den Kettensägen nicht ersetzen, aber hierfür wird es wieder reichlich Gelegenheit geben, sobald die Ausbildungen auf dem Hof wieder beginnen können.

Vielen Dank für die Schulung!


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: