18.06.2019, von Alexander Maus

Großpumpenausbildung mit Landkreispumpe

Neben der Schmutzwasserpumpe Hannibal, welche direkt der Fachgruppe Wasserschaden / Pumpen zugeordnet ist, verfügt der Ortsverband Waldshut-Tiengen über eine zweite Großpumpe, welche im Auftrag des Landkreises betrieben wird.

Mit der Schmutzwasserpumpe "Vogelsang" steht eine zweite, überaus leistungsfähige Großpumpe in den Hallen des THW Waldshut-Tiengen. Im Auftrag des Landkreises Waldshut bringt das THW dieses Aggregat immer dann in den Einsatz, wenn Hochwasser oder Überflutungen bekämpft werden müssen.

Gestern Abend nutzten die Helferinnen und Helfer das schöne Wetter und brachten die "Vogelsang" am Rhein in Kadelburg in Stellung. In zwei Trupps bauten sie die Saug- und Druckseite der Großpumpe auf und ließen sich von den erfahrenen Maschinisten die einzelnen Schritte zur Inbetriebnahme erklären. Bei der "Vogelsang" handelt es sich um eine Drehkolbenpumpe, welche durch einen Reihensechszylindermotor angetrieben wird. Auf dem Anhänger verlastet ist neben der eigentlichen Pumpe auch umfangreiches Zubehörmaterial. Dazu gehören eine Tauchpumpe zum Befüllen des Pumpenkörpers, persönliche Schutzausstattung wie Rettungswesten und Leinenbeutel sowie eine Hygieneausstattung. Auch ein eigener Beleuchtungssatz ist auf dem Anhänger fest montiert, welcher von einem Stromerzeugungsaggregat gespeist wird.

Sowohl saug- als auch druckseitig können maximal drei Schläuche der Dimension "F" verlegt werden. Ziel der Ausbildung war aber weniger die maximale Fördermenge als vor allem die sichere Inbetriebahme und der Aufbau des komplexen Arrangements.


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: