Waldshut-Tiengen, 11.02.2023, von Alexander Maus

Licht ins Dunkle bringt die Jugend bei ihrer letzten Ausbildung

Entsprechend der dunklen Jahreszeit widmete sich unsere Jugendgruppe beim letzten Dienst dem Thema Ausleuchten und Stromerzeugung.

Nicht nur die eigenen Kräfte, auch andere Organisationen benötigen manchmal Hilfe bei der Ausleuchtung von Einsatzstellen. Unsere Junghelferinnen und -helfer nutzten den letzten Übungsdienst, um die umfangreichen Beleuchtungsmaterialien des Ortsverbandes kennen zu lernen und diese auch anzuwenden. So wurden etwa die neuen Flächenleuchten der Fachgruppe Notversorgung und Notinstandsetzung ausgiebig auf Herz und Nieren geprüft. Die "Ufos" strahlen warmes, helles Licht in einem 360°-Radius ab und können dadurch zur weitläufigen Ausleuchtung von Einsatzstellen verwendet werden.

Aber nicht nur die Leuchten selbst standen an diesem Tag im Vordergrund, sondern auch die Erzeugung des Stroms unabhängig vom Ortsnetz. Hierzu wurden die Jungs und Mädchen von Marcus Heuchert in die Nutzung der Netzersatzanlage 50 kVA eingewiesen. Diese liefert zuverlässig elektrischen Strom auch abseits jeglicher Hausinstallationen.

Vielen Dank an unsere Ausbilder für diesen spannenden Übungsdienst!


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.


OPENSTREETMAP


Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: